Europaschule – eine Oberschule

 

 

Im Leitbild der Europaschule in Werneuchen

verbinden sich hohe Ansprüche an das Lernen

für das Leben und die Verständigung mit

anderen Völkern. So bestehen eine langjährige

Partnerschaft mit einer polnischen Schule und

wechselnden Kooperationsbeziehungen mit

Schulen in Europa.

Die Europaschule Werneuchen ist eine

sport- und sprachbetonte Ganztagsschule.

So bieten wir unseren Schülern/ Schülerinnen

Artistik, Volleyball und Tanz/ Theater an. Auf

sprachlichem Gebiet besteht die Möglichkeit,

neben der englischen Sprache Französisch bzw.

Russisch zu erlernen.

Der Unterricht findet montags, mittwochs und

donnerstags einschließlich der Arbeitsstunden (Kleingruppen üben Grundkenntnisse in Mathematik, Englisch, Sport ein)

und Arbeitsgemeinschaften (Schülerzeitung, Theater) bis 15.30 Uhr,

dienstags und freitags bis 12.05 Uhr statt.

An den kurzen Tagen können die Kinder an

vielen Angeboten und zusätzlichen AG´s (z.B. Schülerband)

teilnehmen.

 

 Oberschule

 

 

Die Europaschule entwickelt erzieherisches Wirken auf der Basis von Vertrauen, gegenseitiger Achtung und sozialer Integration ebenso wie durch Weltoffenheit, Toleranz und Individualität.

Das Praxislernen und damit eine frühzeitige Berufsorientierung steht neben der Ausbildung sozialer Kompetenzen im Vordergrund. Ziel ist es, dass jeder Jugendliche am Ende der Jahrgangsstufe 9 für sich geeigneten Berufsmöglichkeiten kennt und eine Zielvorstellung entwickeln kann. Jeder schulische Abschluss ist möglich. Die Hochschulreife kann im Anschluss an die 10. Klasse z.B. an einem Oberstufenzentrum abgelegt werden oder an der Gesamtschule in Zepernick. Die Ergebnisse der Prüfungen entsprechen denen des Landesdurchschnitts. Trotz einer Profilierung im sportlichen und Sprach-Bereich wird Förderung zu allseits gebildeten Persönlichkeiten groß geschrieben.

 

Der Europaschule ist es sehr wichtig, dass eine Übereinstimmung im erzieherischen Handeln erkennbar und die Möglichkeiten zur offenen Kommunikation, Mitarbeit und Mitverantwortung gegeben sind. Die Freiflächen wurden bisher unter Mitwirkung der Schüler zu Freizeitsportflächen umgestaltet (Streetball, Kleinfeldfußball, Tischtennis, Schach).

 

Die Lehrkräfte sind - gegründet auf einer soliden beruflichen Basis und einem professionellen Selbstverständnis - offen für neue didaktische, methodische und pädagogische Wege.